• 12. März 2018

Rückblick Sushi-Kurs für Fortgeschrittene März 2018

Rückblick Sushi-Kurs für Fortgeschrittene März 2018

Rückblick Sushi-Kurs für Fortgeschrittene März 2018 800 533 SUSHIYA sansaro

Erfahrungsbericht aus dem ersten Sushi-Kurs für Fortgeschrittene

Am Sonntag, den 11.3.2018 hatten wir unseren ersten Sushi-Kurs für Fortgeschrittene.

Unser Küchenteam hat zwar derzeit kumuliert mehr als 60 Jahre Erfahrung mit der japanischen Küche und das Restaurant sansaro ist schon seit zehn Jahren für seine konstant hohe japanische Qualität bekannt. Aber unsere Erfahrung als Anbieter von Sushi-Kursen ist noch relativ jung. Letztes Jahr haben wir unseren ersten Sushi-Kurs durchgeführt und seitdem erfreuen sich unsere Einsteiger-Kurse höchster Beliebtheit und sind schnell ausgebucht.

Deshalb waren wir anfangs etwas unsicher, wie der erste Fortgeschrittenen-Kurs werden würde – doch das hat sich schnell gelegt. Chefkoch Saito hat mit seiner langjährigen Erfahrung brilliert und sich als charmanter Coach für die unterschiedlichsten Bereiche erwiesen. Mit einer kleinen Gruppe von Teilnehmern haben wir verschiedene Themen der japanischen Küche und vor allem natürlich der Sushi-Herstellung intensiver beleuchtet. Eine tolle Gelegenheit, auch auf spezielle Fragen und interessante Zubereitungsformen von Sushi einzugehen.

Werkzeuge und Unterlagen liegen bereit für den ersten Sushi Kurs für Fortgeschrittene im Sushi-Restaurant sansaro

Werkzeuge und Unterlagen liegen bereit für den ersten Sushi Kurs für Fortgeschrittene im Sushi-Restaurant sansaro

Eierstich für Tamago-Sushi selber machen

Dieses Mal war vielleicht die größte Herausforderung das Anfertigen von Tamago-Yaki— den kunstvollen Eierstich-Omelettes, die in Sushi-Restaurants gerne angeboten werden.

Im ersten Durchgang zeigte unsere Köchin Satomi routiniert, wie der japanische Eierstich für Sushi gemacht wird: Lage für Lage wird in der speziellen viereckigen Pfanne das Tamago-Yaki vorsichtig gebraten, dann zusammengelegt und die nächste Lage wieder gebraten, unter das bisherige Omelette gelegt und so weiter – bis schließlich ein vollständiger, rechteckiger Block aus Eierstich entsteht. Es erinnert das Anfertigen von Eierstich ein wenig an den mehrfach gefalteten Stahl der berühmten japanischen Kampfschwerter. Diesen Aufwand betreibt man, um einen besonderen Geschmack und eine angenehme Konsistenz zu erhalten – und wie aufwändig das ist, konnten die Kursteilnehmer am eigenen Leib spüren, als sich jeder einzelne sich an der Tamago-Yaki versuchen durfte. Und das Ergebnis war – allen anfänglichen Zweifeln und Unsicherheiten der Teilnehmer zum Trotz – am Ende nicht nur essbar, sondern auch sehr lecker 😉 Natürlich hat Chefkoch Saito den Teilnehmern auch Tipps gegeben, wie man ein solches Tamago mit eher einfachen Mitteln auch zuhause anfertigen kann.

 

Viel Handarbeit ist nötig das hausgemachte Eierstich-Omlette "Tamago"

Viel Handarbeit ist nötig für das hausgemachte Eierstich-Omlette “Tamago”

 

Tamago-Yaki in Action

Tamago-Yaki in Action

 

Anfertigung von Eierstich für Tamago-Sushi

Anfertigung von Eierstich für Tamago-Sushi

Oshi-Zushi und Bo-Zushi selber machen

Dann war da noch die Herstellung von Oshi-Zushi – der gepressten Sushiform, die ihren Ursprung in der Region um Kyōtō hat – und wo das Sushi in speziellen Holzboxen in Form gepresst wird. Gemeinsam ging man das Marinieren vom Lachs durch, sowie die Zubereitung von verschiedenen Gemüse-Zutaten, die das gepresste Oshi-Zushi zu einer besonders leckeren Sushi-Variante machen.

Auch die Bo-Zushi Herstellung wurde an diesem Tag geübt – das heisst, ein Sushi in Stangenform, welches auch gewickelt und gepresst wird, und besonders mit marinierter Makrele wirklich wunderbar schmeckt!

 

SUSHIYA Chefkoch Saito erklärt das Prinzip von Bo-Zushi

SUSHIYA Chefkoch Saito erklärt das Prinzip von Bo-Zushi

 

Unsere Kunden im Restaurant sansaro kennen diese Sushi-Zubereitungsformen bereits durch unsere Saison-Menüs oder durch Special-Events wie Valentinstag oder Silvester, wo es bei uns immer ganz spezielle Menüs mit besonderen Zutaten gibt, die sonst nicht auf der Karte stehen. In unserem Sushi-Kurs für Fortgeschrittene hatten wir viel Spaß dabei, diese in Deutschland weniger bekannten Sushi-Formen zusammen mit den interessierten und aufgeschlossenen Teilnehmern zu üben.

SUSHIYA Chefkoch Saito erklärt das Marinieren von Lachs für Oshi-Zushi

SUSHIYA Chefkoch Saito erklärt das Marinieren von Lachs für Oshi-Zushi

 

 

Oshi-Sushi Herstellung erklärt und geübt

Oshi-Sushi Herstellung erklärt und geübt

 

 

Hilfe von Profis beim Sushi Fortgeschrittenen Kurs im Restaurant sansaro

Hilfe von Profis beim Sushi Fortgeschrittenen Kurs im Restaurant sansaro

 

 

Stolzer Sieger: das erste eigene Oshi-Sushi schaut schon gar nicht so schlecht aus

Stolzer Sieger: das erste eigene Oshi-Sushi schaut schon gar nicht so schlecht aus

 

Eine kleine Messerkunde mit Messerpflege und fachgerechtem Schleifen bildete den Abschluss, bevor es dann nach ca 4 Stunden intensivem Kurs endlich ans gemeinsame Verköstigen ging. Den wunderbaren Katsuyama Ken Sake gab’ es zum Anstossen und natürlich die selbstgemachten Sushi-Köstlichkeiten und nette Gespräche unter den Teilnehmern. Eine Teilnehmerin hatte sogar handgemachte Pralinen mit japanischem Einschlag mitgebracht – eigentlich als Dankeschön für unser engagiertes Team, aber für uns auch eine schöne Gelegenheit, die gemeinsame Verkostung und die sich dabei entwickelnden Gespräche unter den Teilnehmern mit etwas Süßem abzurunden.

Messerkunde im Sushi Kurs für Fortgeschrittene im Restaurant sansaro

Messerkunde im Sushi Kurs für Fortgeschrittene im Restaurant sansaro

 

 

Japanische Messer Schleifen im Sushi Fortgeschrittenen-Kurs

Japanische Messer Schleifen im Sushi Fortgeschrittenen-Kurs

 

 

Gemeinsame Abschlussrunde mit Chefkoch

Für uns war dieser erste Fortgeschrittenen-Kurs eine tolle Erfahrung: viel flexibler als der Einsteiger-Kurs können wir auf die Wünsche der Teilnehmer eingehen, können die Kurs-Teilnehmer sich selber einbringen. Das weite Feld der Sushi-Zubereitung bietet immer wieder spannende Aspekte, die man beleuchten kann und so auch jeden Fortgeschrittenen-Kurs unterschiedlich gestalten kann. Das ist, soweit wir wissen, auch ein besonderes Alleinstellungsmerkmal unserer exklusiven und professionellen Sushi-Kurse.

Im Moment ist die Nachfrage nach den Einsteiger-Kursen größer als nach den Fortgeschrittenen-Kursen. Nachdem sich aber alle Teilnehmer schon auf eine Fortsetzung freuen, ahnen wir, dass sich das Verhältnis in Zukunft einmal ändern wird. Dafür freuen wir uns auf Ihr Feedback, Ihre Rückfragen, Ihre Anmeldungen, damit wir wissen, wie das Interesse unserer Kunden gelagert ist und was wir anbieten sollen.

Unsere aktuellen Termine für Sushi-Kurse finden Sie immer auf www.sushiya.de/sushi-kurs – derzeit arbeiten wir auch an einem Buchungssystem, damit die Kurse einfacher buchbar sind oder Sie den Kurs einfach als Geschenk mit Geschenkgutschein verschenken können.

 

Plaudern in netter Abschlussrunde nach getaner Arbeit im Sushi Fortgeschrittenen Kurs im Restaurant sansaro

Plaudern in netter Abschlussrunde nach getaner Arbeit im Sushi Fortgeschrittenen Kurs im Restaurant sansaro