• 18. Februar 2018

Vorschau Whisky Tasting am 25. Februar 2018

Vorschau Whisky Tasting am 25. Februar 2018

Vorschau Whisky Tasting am 25. Februar 2018 580 360 SUSHIYA sansaro

Was sich unser Chefkoch diesmal wieder  zum Whisky-Tasting an Food-Pairings ausgedacht hat, das haut uns wirklich um!

Zucchini-Blüte mit Wasabi-Gorgonzola, Wagyu-Tataki mit Whisky-Ingwer-Sauce und vieles mehr – und dazu exzellente, seltene Whisky, die teilweise nicht mal auf der Karte stehen: das wird ein sensationelles Event!

Vorschau auf das Whisky Tasting im sansaro

Insgesamt sechs Whisky – fünf Japaner und ein Schotte – werden wir uns kulinarisch in Szene gesetzt gönnen.

Kulinarisch in Szene setzen heisst, dass wir sechs wunderbare Foodpairings auf die jeweiligen Whisky abgestimmt erleben werden.

Auberginenblüte mit Miso in einer Gorgonzola-Wasabi-Sauce, gegrillte Auster und in Butter gebratene Jakobsmuschel mit Seeigel-Sauce und geriebenem Botarga auf warmen Bio-Tofu-Scheiben, Wagu-Tataki und gegrillte Shiitake-Pilze in Ingwer-Whisky-Soja-Sauce – wow! Unser Chefkoch lässt sich einiges einfallen, um sein persönliches Lieblingsthema „Whisky“ entsprechend zu würdigen.

Die kompetente Begleitung kommt von Mark Armin Giesler, dem Brand Ambassador und Whisky Spezialisten bei Beam Suntory. Beginnend mit dem spannenden Thema „Highball“ werden wir uns vor allem der Marken Yamazaki und Hakushu widmen, darunter der Yamazaki 12, Yamazaki Burbon Barrel und Hakushu 18 – als Whiskys von Einsteiger bis ganz hochkarätig erkunden. Natürlich darf auch Hibiki nicht fehlen, ein Whisky, den mancher vielleicht aus „Lost in Translation“ mit Bill Murray kennt. Und zum Abschluß und zum Vergleich gibt es einen Schotten zum Dessert: Glen Garioch 12. Wir freuen uns riesig auf das Tasting!

Sichern Sie sich jetzt einen Platz um dabei zu sein und ein paar Top-Whiskys zusammen mit dem einmaligen Food-Pairing zu probieren!

Wer sich schon ausführlich vorab informieren will, der liest hier alle Details:

The Chita als Highball zum Einstieg

Zum Einstieg wird es den Yamazaki Chita in einer „Highball“-Variante geben. „Highball“ erfreut sich in Japan höchster Beliebtheit, auch gerade bei Frauen in allen Gesellschaftschichten. Dazu lässt unser Chefkoch ein Avocadoschicffchen mit Gemüsechips dahersegeln.

Avocadoschiffchen im Food-Pairing für das Whisky Tasting im Sushi-Restaurant sansaro

Hibiki Japanese Harmony & Wasabi-Gorgonzola-Zuchiniblüte

Ein Vertreter der Serie der Blended Whisky ist der Suntory Hibiki Japanese Harmony, ein weltweit überaus beliebter Whisky, den man auch durchaus aus dem Film „Lost in Translation“ von Sofia Coppola kennt. Er wird begleitet von einer Zuchiniblüte mit Wasabi-Gorgonzola und Miso-Tamago an Whisky-Tomatenmark, dekoriert mit essbaren Blüten.

Zucchiniblüte gefüllt mit Wasabi-Gorgonzola und Miso-Tamago an Whisky-Tomatenmark mit essbaren Blüten

Yamazaki 12 mit Austern & Jakobsmuschel

Der erste pure Single Malt ist der Yamazaki 12, ein Whisky mit Age Statement, der noch bezahlbar ist und vor allem auch noch erhältlich ist. Dazu servieren wir gegrillte Austern mit buttergebratenen Jakobsmuscheln, geriebenem Bottarga und Bio-Tofu-Scheiben auf Gurkenbett und Seeigelsauce.

Gegrillte Austern mit buttergebratenen Jakobsmuscheln, geriebenem Bottarga und Bio- Tofu-Scheiben auf Gurkenbett mit Seeigelsauce

Yamazaki Bourbon Barrel 2013 mit King Crab Terrine

Kaum bezahlbar und kaum erhältlich ist der nächste Whisky: Yamazaki Bourbon Barrel 2013, eine der vielen Raritäten, die wir für Euch auf der ganzen Welt besorgt haben. Dieser Whisky steht nicht mal auf unserer Karte, er ist der mildere Bruder des leicht rauchigen Hakushu Bourbon Barrel, der ebenso rar ist und mit 28 Euro für 4cl sogar verhältnismässig günstig kalkuliert ist. Hier habt Ihr im Whisky-Tasting im Restaurant sansaro die einmalige Gelegenheit, den Yamazaki Bourbon Barrel in einem kleinen Shot zu verkosten, ohne eine ganze Flasche für 400 Euro kaufen zu müssen.

Yamazaki Bourbon Barrel 2013 - eine japanische Whisky-Rarität im sansaro Whisky Tasting am 25. Februar 2018
Terrine mit King Crab und Hummer auf Hummerfond mit Zucchinimantel an Bourbon- Barrel-Whisky-Ponzu-Sauce
La Terrine
Kaum bezahlbar ist dieser Untertext mit dem wir versuchen zu kläen wie längerer Texte in der Box aussieht usw etc Kaum bezahlbar ist dieser Untertext mit dem wir versuchen zu kläen wie längerer Texte in der Box aussieht usw etcKaum bezahlbar ist dieser Untertext mit dem wir versuchen zu kläen wie längerer Texte in der Box aussieht usw etc

Hakushu 18 & Wagyu-Tataki

Schließlich kommen wir doch zum Thema Hakushu, die Schwester der Yamazaki-Brennerei, die für eine subtile Rauchigkeit bekannt ist. Der Hakushu 18 Jahre ist ein absolutes Spitzenprodukt und auch nicht leicht zu bekommen. Ein 2cl-Shot kostet hier normalerweise 18 Euro bei uns. Gereicht wird er im Whisky Tasting im sansaro zusammen mit einem Wagyu-Tataki mit gegrillten Shiitake-Pilzen auf Whisky-Ingwer-Sauce.

Hakushu 18 - eine kleine Whisky-Rarität im sansaro Whisky Tasting
Wagyu-Tataki und gegrillte Shiitake-Pilze mit Whisky-Ingwer-Soja-Sauce

Glen Garioch 12 zum Dessert

Das war´s noch nicht, denn am Ende der japanischen Whisky-Reise kommen wir zurück nach Europa, wo mit dem Whisky alles anfing und die frühere Traditionsdistillerie Glen Garioch wieder auferstanden ist – den Glen Garioch 18, einen Single Malt aus Schottland, reichen wir zu einem kleinen Dessert aus Hōjicha-Pannacotta mit einer hausgemachten Marmelade aus frischen Yuzu (!), Kumquat und Glen Garioch 12.

Glen Garioch 12

Referent Mark Armin Giesler

Bei so viel hochkarätigem Input ist es wichtig, einen erfahrenen Steuermann zu machen, der uns durch die Welt der Geschmäcker navigiert: Mark Armin Giesler tritt als Brand Ambassador Whisk(e)y Beam Suntory auf, also des größten Whisky-Herstellers Japans, der in den vergangenen Jahren mal nebenbei bekannte amerikanische und schottische Marken übernommen hat. Aber Mark ist nicht nur Brand Ambassador von Suntory, er weiss auch wovon er spricht: er ist im Weinanbaugebiet „Nahe“ (Hessen) in den Weinbergen seiner Familie groß geworden. Seit 1998 in der Getränkeindustrie tätig lebte er 9 Jahre in den schottischen Highlands und hat in Schottlands ältester aktiver Destillerie GLENTURRET eine Produktionsausbildung als Maischer und Destillateur abgeschlossen. Im Anschluss baute er 2014 als Assistant Distillery Manager die neue ARDNAMURCHAN Distillery des „Independant Bottler“ ADELPHI mit auf, welche er im Januar 2015 als Production Manager hauptverantwortlich übernahm. Verkürzt gesagt: wer selber über 10 Jahre für die Whisky-Herstellung verantwortlich war, der kann uns was darüber erzählen, wie es funktioniert – selbst wenn es auf hessisch ist 😉

Whisky-Profi Mark Armin Giesler, Referent für das sansaro Whisky Tasting mit einer Flasche Hakushu 18

Wir freuen uns auf dieses hochkarätige Tasting der Extra-Klasse mit Sebastian Tewes und Mark Giesler und einer tollen Begleitung von unserem whiskybegeisterten Chefkoch!

Hinweise zur Buchung Whisky Tasting

Wer dabei sein will, sollte jetzt sofort auf www.sushiya.de/whisky-tasting für den 25. Februar 2018 15.30h online reservieren – die verfügbaren Plätze sind begrenzt!

Ganz wichtig: wer nach dem Tasting noch sitzen bleiben will, um mit Freunden zu fachsimpeln, noch etwas von unserem guten Sushi ab 18h zu bestellen oder sich in weitere Whisky zu vertiefen, der soll uns bitte ausdrücklich vorab Bescheid sagen, damit den entsprechenden Platz reserviert halten können!

Und wer diesmal nicht dabei sein kann, der sollte einfach einen Blick in unsere aktuelle Getränkekarte werfen, die sich auf www.sushiya.de downloaden lässt und nachsehen, welche besonderen Whisky-Raritäten er jederzeit in unserem Münchner Sushi-Restaurant sansaro probieren kann. Slàinte Mhath!

Wer unser Restaurant noch nicht kennt und mehr über uns, Chefkoch Saito und unseren Style erfahren will, der schaut einfach in dieses Video rein:

[recaptcha]