Vorschau Whisky Tasting am 2. April 2018

Auf unser erstes Whisky-Tasting mit japanischem Whisky im Februar haben wir tolle Reaktionen erhalten und aufgrund vieler Nachfragen nach einem Termin für ein weiteres Whisky-Tasting gesucht. Nun veranstalten wir – vor der Sommerpause, solange die kühlen Temperaturen noch geistige Getränke erlauben – am Ostermontag um 15.30h nochmals ein exklusives Whisky-Tasting. Und wir haben wir einige ganz besondere Sachen für Sie – reservieren wir Sie gleich, die Plätze sind begrenzt.

 

Vorschau auf das Whisky Tasting im sansaro

Auf dem Programm stehen wieder 6 höchst interessante, hochwertige japanische Whisky:

Von der Nikka-Distillerie, die auf den „Urvater“ des Whisky in Japan – Masataka Taketsuru – zurückgeht, kommen die berühmten Single Malt „Miyagikyo“ und „Yoichi“ zum Zuge.

Eine ganz besondere Rarität steuert unser Referent Jürgen Liebenau, Geschäftsführer bei J-Whisky und Spezialist für seltene japanische Whisky bei: den Nikka Grand Age, ein Blended Whisky, der schon lange nicht mehr produziert wird und eigentlich kaum zu kaufen ist.

Schwierig zu bekommen sind auch die Whisky vom japanischen Shooting Star Ichirō Akuto: er entstammt einer langen Familientradition von Sake-Brauern. In den 2000er Jahren, als der japanische Whisky kaum einen Markt hatte, sicherte er sich einige alte Fässer der Hanyu-Distillerie, die einst seinem Großvater gehörte. Aus dieser Historie entwickeln sich heute die bei Kennern in Japan am meisten nachgefragten Whisky der Chichibu-Distillerie. Wir verkosten Seltenheiten wie den „Wine Wood Reserve“ und den „Mizunara Wood Reserve“. Mizunara ist eine spezielle japanische Eiche, die sich nur sehr schwer zu dichten Fässern verarbeiten lässt und dafür mit einem besonderen, eigenen Aroma glänzt.

Den Abschluss macht dann diesmal einer der teuren und seltenen Single Malt Whisky von Chichibu, der Single Malt Distillerie von Ichirō Akuto.

japanischer Whisky im Sushi Restaurant Sushiya München

Und natürlich begleiten wir jeden Gang des Tastings mit einem besonderen, einmaligen Food-Pairing von unserer Küchencrew. Hier ein erster Auszug, an Details arbeiten wir noch:

  • Yamswurzel mit Shichimi-Pfeffer und Aonori-Seetang mit Whisky-Miso
  • Blätterteig mit gegrilltem Aal und in Whisky gedämpfter Seeteufelleber
  • Terrine mit in Yuansauce eingelegten Austern und Akaebi
  • Seeigel, Wachtelei, Entenbrustfilet und sogar Kirschblüten gehören zu den weiteren Zutaten, mit denen unser Chefkoch derzeit in der Vorbereitung beschäftigt ist – lassen Sie sich überraschen!

Wie immer handelt es sich bei unseren Tastings um exklusive, einmalige Events. Änderungen natürlich vorbehalten, Teilnahme nur nach vorheriger Online-Reservierung.

Sichern Sie sich jetzt einen Platz um dabei zu sein und ein paar Top-Whiskys zusammen mit dem einmaligen Food-Pairing zu probieren!

Wer unser Restaurant noch nicht kennt und mehr über uns, Chefkoch Saito und unseren Style erfahren will, der schaut einfach in dieses Video rein:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Beiträge

Kaiseki-Event am 30. Juni 2022

Nach dem tollen Erfolg unseres ersten Kaiseki-Abends im April 2022 präsentieren wir nochmals einen Abend mit der Haute Cuisine Japans. Auch diesesmal werden wir wieder eine passende Sake-Begleitung anbieten, die

Weiterlesen ›

Japancraft 21

Bei SUSHIYA in München sind wir fasziniert von der japanischen Küche und Kultur. Unsere Aufgabe ist es, das japanische Handwerk unserer Köche und die vielen Geschichten, die die japanische Küche bietet, für unsere Gäste kulinarisch zu übersetzen.

Aber natürlich beschränkt sich die Tiefe des japanischen Handwerks nicht nur auf die Küche – sie findet sich in allen Bereichen japanischen Lebens und Schaffens.

Der Erhalt der handwerklichen Fähigkeiten und des Wissens um die richtigen Techniken ist aber nicht mehr automatisch gegeben: immer mehr Wissen geht verloren. Und oft braucht es Menschen von aussen, um einen Unterschied zu machen. Steve Beimel, ursprünglich aus Amerika und heute in Kyōto lebend, hat sich dem Erhalt des japanischen Handwerks verschrieben und eine Organisation gegründet, die Unterstützung verdient.

Weiterlesen ›