Daiginjō

Inhaltsverzeichnis

Japanischer Sake wird in verschiedene Kategorien unterteilt, die Aufschluss über Aromatik und Herstellungskriterien geben. Daiginjō zählt zum High End der Sake-Produktion mit einem Poliergrad unter 50 %. Er ist ein luxuriöser Sake, der mit sorgfältig ausgewählten Zutaten und fortschrittlichen Techniken hergestellt wird.

Was zeichnet einen Daiginjō-Sake aus?

In jedem Schritt des Prozesses — sei es bei der Auswahl der besten Hefe für die Ginjō-Methode, der Verarbeitung des Reises, der Kontrolle der Gärung, dem Pressen, der Abfüllung oder der Pasteurisierung — werden Methoden angewandt, die viel mehr Zeit und Aufwand als üblich erfordern.

Man kann sagen, dass Daiginjō (大吟醸) wie auch Junmai Daiginjō Meisterwerke der Erfahrung und des Könnens der Brauer sind. Deshalb werden Sake dieser Kategorien auch besonders gerne bei Wettbewerben in Japan und in aller Welt zur Prämierung eingereicht.

Sake dieser Klassen eignen sich auch durch ihr beeindruckendes Aroma besonders für Einsteiger, um die Intensität und Vielschichtigkeit des japanischen Reisweins zu erfahren.

Um seine opulenten und doch delikaten Aromen zu genießen, wird Daiginjō am besten gekühlt in einem Weinglas serviert. Dazu ist eine Temperatur von ca. 10 °C geeignet. Achten Sie darauf, dass er nicht zu sehr abkühlt.

Versuchen Sie, ihn zum ersten Mal nicht als Speisebegleiter, sondern gezielt solo zu verkosten. Sie werden nicht nur das Aroma genießen, sondern auch seine seidigen Textur und den klaren Geschmack.

In Kombination mit Speisen passt er gut zu leicht gewürzten Speisen.

Sake Tasting im Sushiya Sushi Restaurant München
Events
Rückblick: Sake-Tasting am 1. Mai 2017

An einem regnerischen, kühlen Frühlingstag fanden sich Sushi-Liebhaber in unserem Restaurant zusammen um im Rahmen eines Sake-Tasting aromatisch hochwertigen Sake