Sake-Tasting-Flight ab April 2022

Inhaltsverzeichnis

Mit der wachsenden Beliebtheit von Sake auf der ganzen Welt genießen immer mehr Leute Sake auch in unserem Restaurant sansaro. Für Sake-Neulinge kann die Auswahl der ersten Flasche unter den vielen Sorten jedoch eine entmutigende Aufgabe sein. In solchen Fällen laden wir Sie ein, unsere Sake Flight zu probieren. Unsere Sake Flight ist sorgfältig zusammengestellt, um die Gäste mit den verschiedenen Geschmacksrichtungen und Eigenschaften des Sake vertraut zu machen. Natürlich ist es auch eine gute Gelegenheit für erfahrene Sake-Trinker, Sake zu entdecken, den sie noch nie probiert haben.

Hōyō Junmai Daiginjō „Kura no Hana“

Der Sake Flight in diesem Monat beginnt mit einem Junmai Daiginjō aus der ältesten Brauerei der Präfektur Miyagi. Der für diesen Sake verwendete Reis ist ein spezieller Sake-Reis, der in der Präfektur Miyagi entwickelt wurde. Der Name dieses Reises, „Kura no Hana“, bedeutet übersetzt „Blume der Brauerei“. Man sagt, dass der mit diesem Reis gebraute Sake wie eine Blume duftet, die die Menschen verzaubert. Wie der Name schon sagt, verströmt das Glas ein herrliches Aroma von weißen Blüten, gelben Äpfeln und Birnen. Am Gaumen ist er sehr leicht und delikat, aber auch vielschichtig mit Nuancen von Anis und weißer Schokolade. In der Tat ist es einer der (vielen) Lieblings-Sake von unserem Chef.

Rihaku Junmai Ginjō „Wandering Poet“

Als nächstes steht der Junmai Ginjō „Wandering Poet“ der Brauerei Rihaku in unserem Tasting Flight ab April. 

Die Präfektur Shimane, in der sich die Brauerei Rihaku befindet, gilt als Geburtsregion des japanischen Sake. 

Der Sake wurde zu Ehren des berühmten chinesischen Dichters Rihaku (Chinesische Aussprache seines Namens: Li Bai) benannt, der beim Trinken von Sake viele schöne Gedichte geschrieben haben soll. 

Dieses Produkt ist ein Allrounder, der zu vielen verschiedenen Gerichten passt und auch einen ganz typischen, authentischen Sake-Geschmack bietet. Wir haben den Sake seit vielen Jahren auf unserer Karte und er ist nach wie vor bei Stammkunden und neuen Kunden sehr beliebt. Einfach ein guter Klassiker.

Matsu no Tsukasa Junmai Daiginjō „Azolla 50“

Zu guter Letzt ist da noch Matsu no Tsukasa aus der Präfektur Shiga. 

Diese Brauerei engagiert sich stark für den Reisanbau in einer ökologischen Umgebung. Der Name des Produkts „Azolla“ ist der wissenschaftliche Name der Algenfarne, die nur auf pestizidfreien Reisfeldern wachsen. Nach ihnen wurde dieser Sake benannt, um Zuversicht und Stolz zum Ausdruck zu bringen, da er nur aus Bio-Reis hergestellt wird. Die Zahl 50 steht für den Poliergrad des Sake, das heisst es wurden 50 % des ursprünglichen Gewichts des Reiskorns wegpoliert. Dieser Sake entfaltet im Mund einen intensiven Umami, während der wunderbar abgerundete, feine und delikate Geschmack noch die Kraft des ursprünglichen Reises durchscheinen lässt.

Genießen Sie den vollen Geschmack des Reises, den die Bauern und Brauer in mühevoller Arbeit hergestellt haben.

Weihnachten 2021

Dieses Weihnachten wissen wir noch nicht genau, ob wir lieber mit der engsten Familie zuhause sind – oder in ein