JapaTapa Toshibar München Schwabing

Inhaltsverzeichnis

Mit großen Erwartungen, fast schon sehnsüchtig, haben wir selber und viele andere Liebhaber der japanischen Küche in München das erwartet, was sich seit längerem angekündigt hat: dass Toshio Kobatake, genannt Toshi, wieder ein Restaurant eröffnet, nachdem sein bisheriges Restaurant „Toshi“ in der Wurzererstrasse relativ unvermittelt Anfang 2022 geschlossen wurde.

Neues Lokal von Toshi in München eröffnet

Nun ist es endlich soweit gewesen: am Dienstag, den 11. Oktober 2022, hat Toshi seine „Japatapa Toshibar“ in der Marschallstrasse 2 in den ehemaligen Räumlichkeiten der Sushi Bar eröffnet. 

Und natürlich waren wir gleich an diesem Abend vor Ort, um Toshi zu gratulieren und einen guten Start zu wünschen – denn die japanische Küche in München liegt uns am Herzen, nicht nur in unserem eigenen Restaurant sansaro, sondern auch als Gäste und Liebhaber der japanischen Küche.

Und schon am ersten Abend war der Laden voll mit alten Fans von Toshi und der Sushibar, japanischen Familien und japanischen bzw. japanisch sprechenden Geschäftsleuten.

Ein bisschen authentisches Izakaya, ein bisschen gewohntes Restaurant

Räumlichkeiten der ehemaligen Sushibar Marschallstrasse

Wir sehen das mit dem weinenden und einem lachenden Auge, denn die Sushibar in der Marschallstrasse war viele Jahre lang auch ein Garant für gutes japanisches Sushi in München. Der Verlust der Sushibar ist traurig, wir bleiben weiter dran, was Inhaber Kosta dem Vernehmen nach in Bogenhausen plant und werden darüber berichten.

Neues Konzept: Iazakaya + Menüs

München gewinnt dafür an der gewohnten Stelle eine neue japanische Highclass-Kneipe mit Sushi von Toshi. 

Das neue Konzept ist auch eine bewusste Reduzierung von dem großen vorherigen Restaurant in der Wurzerstrasse, das viele Angestellte und viel Miete brauchte. Es geht hin zu einer kleineren Location, deren Plätze knapper und zuweilen ein wenig eng und dunkel sind. Die Speisekarte sieht vor allem Menümöglichkeiten vor, die wir bei Toshi und in der japanischen Küche grundsätzlich immer empfehlen können.

À la Carte gibt es im „neuen Toshi“ momentan eigentlich nur Sushi & Sashimi

Spannend – und vermutlich der neue Kernpunkt – ist das Konzept der Japatapa Ippin, wo man aus circa 20 kleinen Snacks sieben für 77 Euro auswählen kann. Darunter finden sich kleine Klassiker wie Karaage, Dorade Carpaccio, Iberico Schweinenacken oder Buta Kakuniki (Schweinebauch, sehr zart!). Ein prima Konzept, um gemeinsam zu snacken & teilen.

Probieren & geniessen: Shabu Shabu + Sukiyaki

Die Menüs beginnen dann bei 88 Euro: ein 9-Gänge-Menü als Streifzug durch die japanische Küche, ein „Kaiseki“-Menü für 99 Euro – Menüs gehen immer nur tischweise.

Alternativ gibt es noch die Wahl aus Sukiyaki oder Shabu-Shabu ab zwei Personen, das aber nur mit Vorbestellung. 

Man muss also eventuell ein wenig vorplanen, auch immer genug Zeit einkalkulieren. Gute japanische Küche, insbesondere wenn die warme Küche und die Sushi/Sashimi-Sektion beteiligt sind, ist in der Zubereitung kein FastFood. Lassen Sie sich Zeit, geniessen Sie den Abend und lassen Sie sich auf die umfassende Getränkeauswahl ein, bei der man immer wieder etwas probieren kann.

Kein Teppanyaki mehr bei Toshi

Leider gibt es in der Japatapa Toshibar kein Teppan-Yaki mehr – dafür ist die Location einfach zu klein. Das ist besonders schade, weil es in München derzeit kein einziges japanisches Teppanyaki-Restaurant mehr gibt und Toshio von seiner Herkunft ja eigentlich ein Teppanyaki-Koch ist. Aber dafür bietet die neue Location auch ein intimeres Setting, ein bisschen mehr eine Stimmung wie in einem hochwertigen, authentisch japanischen Izakaya.

Fazit: ein neues Toshi im Entstehen

Das großzügige Toshi aus der Wurzererstrasse „downzusizen“ auf die kleinen Räumlichkeiten der Sushibar ist sicher eine Herausforderung. Der Innenraum ist bisher noch nahezu original die frühere Sushibar, hier wird man sehen, ob mit der Zeit die Dekoration noch verändert wird oder nicht.

Service und Küche werden sich noch einspielen müssen. Wir sind sicher, dass das Toshi und seiner wunderbar japanisch-charmanten Frau noch gut gelingt. Es könnte hier ein echt urige, aber dennoch stilvolle japanische Kneipe entstehen, mit wunderschönem japanischen Flair. 

Die Japatapa Toshibar ist eine tolle Möglichkeit, mit viel Zeit und Ruhe einen Abend im Stil eines Highclass-Izakaya zu verbringen. An der Bar sitzen japanische Geschäftsleute, die mit Toshi ab und an auf die Neueröffnung anstossen und dem Restaurant ein eigenes, authentisches Flair geben. 

Schön, dass Toshi wieder da ist! Die Münchner Gastroszene braucht ihn!

Wir wünschen viel Erfolg mit dem neuen, kleineren Restaurant - die japanische Küche in München wird durch Toshi bereichert!

Adresse: Marschallstr. 2 (Nähe Münchner Freiheit)

Telefonnummer: +49 89 2554 6942

Öffnungszeiten aktuell: Dienstag bis Sonntag 17-22 Uhr

Direkt zur Reservierung bei Japatapa Toshibar, bei der man auch besondere Menüs vorbestellen kann. Unser Tipp: sich auf die Menüs einlassen und vorbestellen, denn die japanische Küche ist am besten, wenn sie vorher weiss, was sie für den Gast vorbereiten soll.

Toshio Kobatake und seine Frau sorgen für japanisches Flair in der Marschallstrasse 2 in der Japatapa Toshibar
sansaro Speisekarte 2020

Endlich gibt es im August 2020 die lang erwartete neue Speisekarte im japanischen Restaurant sansaro. Und natürlich setzen wir neue

Washoku Glossar

Die japanische Küche ist eine endlose Schatzkiste spannender Geschichten. Hier verlinken wir ein paar Begriffe, die uns auf unseren Streifzügen